Kultur


Opernhaus
– im Vordergrund Skulptur von Tony Cragg

1905 wurde das heutige Opernhaus als Stadttheater Barmen errichtet und
ist heute die Hauptspielstätte der Wuppertaler Bühnen und des Tanztheaters Pina Bausch,
welches unter Denkmalschutz steht und von 2006-2009 grundsaniert wurde.
Die aufbäumende Schlangenlinie aus Edelstahl vor dem Wuppertaler Opernhaus ist ein
Kunstwerk von Tony Cragg und entstand im Jahr 2004.

Theater am Engelsgarten

Seit dem 27. September 2014 ist das Theater am Engelsgarten geöffnet und bietet Platz für 160 Zuschauer.
Mitten im Wuppertaler Zentrum wird dort nicht nur Schauspielkunst geboten, sondern auch eine erfrischende Abwechslung.

Adresse:
Engelsstraße 18, 42283 Wuppertal

Großer Saal der Historischen Stadthalle- Konzerte des Sinfonieorchesters Wuppertal

Die historische Stadthalle ist das Schmuckstück von Wuppertal.
Sie zählt zu den schönsten Konzert- und Tagungsräumen Europas, die nur wenige Schritte vom Hauptbahnhof entfernt ist.
Zudem ist die historische Stadthalle die erste Wahl, wenn es um Konzerte, Messen und Kongresse etc. geht.
Der große Saal ist das Herzstück der Historischen Stadthalle.
Durch seine eindrucksvolle Höhe erstreckt er sich über die beiden Hauptgeschosse des Hauses.

Adresse:
Johannisberg 40, 42103 Wuppertal

Von der Heydt-Museum

Mitten in Wuppertal-Elberfeld steht das Kunstmuseum „Von der Heydt-Museum“,
welches als „städtisches Museum“ im Jahr 1902 gegründet wurde und
1961 auf das von der Hedyt Museum umbenannt wurde.
Dort umfasst die Sammlung Gemälde, Skulpturen, Grafiken und Fotografien aus dem 17. Jahrhundert bis zur heutigen Zeit.

Adresse:
Turmhof 8, 42103 Wuppertal

Von der Heydt- Museum flankiert von zwei Skulpturen von Tony Cragg

Vor dem Eingang des Von der Heydt-Museums befinden sich
zwei Bronze Skulpturen „Early Forms“ des britischen Bildhauers Tony Cragg. D
iese tragen den Titel „Von der Heydt- Sklupturen“ und gehören zu Craggs gleichnamiger Skulpturen-Reihe „Early Forms“.

Adresse:
Turmhof 8, 42103 Wuppertal