Der Elisenturm,

ist ein Aussichtsturm mit einer Höhe von 21m in einer Parkanlage auf dem Höhenzug der Hardt, nördlich der Wupper.
Zu Ehren von Elisabeth Ludovika von Bayern, der Gemahlin Friedrich Wilhelms IV von Preußen erhielt der Turm seinen Namen.
1838 errichtete der Stadtrat Engelbert Eller auf dem Fundament einer alten Windmühle aus dem Jahr 1812 den Turm als Sternwarte.
Ab ungefähr 1850 war der Turm als Aussichtsturm für die Öffentlichkeit zugänglich.
Der umliegende Park wurde 1910 Teil des 1890 gegründeten Botanischen Garten.
Nach dem 2. Weltkrieg diente der Elisenturm wieder als Sternwarte und wurde zunehmend baufällig.
Heute ist der Turm nach einer grundlegenden Sanierung in den 1960er Jahren im Rahmen von Führungen zugänglich und in dem Kuppelsaal finden Ausstellungen und Trauungen statt.

Adresse:
Elisenhöhe 3, 42103 Wuppertal

Elisenturm in Wuppertal