3G-Regel im Bergischen Land

Sehr geehrte Gäste der Bergischen Touren,

die Landesregierung NRW sieht vor, dass wir nur noch nach der 3G-Regel fahren dürfen.
Das bedeutet, dass alle mitfahrenden Personen negativ getestet, geimpft oder genesen sein müssen.
Daher müssten wir Sie bitten eines der jeweiligen Dokumente bei Fahrtantritt bei sich zu haben.

Da im freien keine Maskenpflicht besteht, können Sie die Maske an Ihrem Platz absetzen, wenn Sie oben sitzen und das Dach geöffnet ist.
Wenn das Dach geschlossen ist, dann müssen wir auf die Maskenpflicht bestehen.
Ebenso gilt die Maskenpflicht beim ein- und aussteigen sowie im gesamten unteren Bereich des Busses.

Diese Regelung gilt sowohl für die Themenfahrten als auch für die Stadtrundfahrten.

Des Weiteren erhalten Sie weiterhin Desinfektionsmittel von uns, um Ihre Hände beim Einsteigen in den Bus zu desinfizieren.
Der Bus wird ebenfalls nach jeder Fahrt gründlich desinfiziert.

Quelle: https://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/corona-lockdown-regeln-nrw-100.html

2 thoughts on “3G-Regel im Bergischen Land

  1. Jansen rainer says:

    Habe eine Frage vorab : Mein Mann wird am 16 9.zum 2.mal geimpft
    Reicht das oder muss er auch noch getestet werden (weil die 2 Wochen danach noch nicht rum sind. Er hat die Tour am 19.9. Danke vorab!

    • Marketing says:

      Vielen Dank für die Frage.
      Es gilt eine Wartezeit von zwei Wochen einzuhalten bis die Personen als vollständig geimpft gelten.
      Daher brauchen wir einen Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.